TÜRKISCHER FUSSBALLVEREIN ERLENBACH e.V.

seit... 1966 ...beri

Gururla

50 ci Kurulus Yil Dönümümüzde tüm Dostlarimizi bekliyoruz

           Giris ücreti Yetiskin 30 Euro/ 6-12 yas cocuk 15 Euro/Giris ücretinde Yemek ve                                                           sınırsız Alkolsüz icecek dahilidir

Kreisliga Aschaffenburg

NEWS KREISLIGA

Freudenbergs zweiter Streich
TSV Amorbach - SC Freudenberg 0:1. - Dem ersten Saisonsieg am Vorsonntag ließen die Freudenberger im Kellerduell beim TSV Amorbach gleich den zweiten Streich folgen. Sie überflügelten mit dem 1:0 auch die Abteistädter in der Tabelle. Der Gast nutzte die einzige Chance der ersten Halbzeit zum goldenen Tor durch Matthias Wülk (34.). In Durchgang zwei besaßen Wülk (51.) und Schmitt (52.) beste Einschussmöglichkeiten, um die Gästeführung auszubauen. »Bei uns hatte Nico Fertig zehn Minuten vor Schluss die Chance zum Ausgleich. Der Gästesieg war aber insgesamt verdient«, so Amorbachs Sprecher Norbert Müller.
VfR Großostheim - Spvgg Niedernberg 5:0. - Die Rasenspieler diktierten das Spiel über die gesamten 90 Minuten. Außer einem Lattenkracher durch Florian Sirsch sprang allerdings in Halbzeit eins für die Einheimischen nicht heraus. Die Rote Karte für Gästespieler Lukas Hein (36.) forderte bei den Zebras vor allem in der Schlussphase ihren Tribut. VfR-Goalgetter Michael Neumann schoss sein Team mit einem Hattrick zwischen der 70. und 86. Minute klar auf die Siegesstraße. »Michel Vecchio traf bei uns in der 52. Minute noch den Pfosten. Nach unserem 2:0 waren bei den Gästen starke Auflösungserscheinungen zu erkennen«, teilte VfR-Sprecher Maurice Koch mit.
VfR Goldbach - SV Vatan Spor Aschaffenburg 3:5. - Die Einheimischen waren gegen den souveränen Tabellenführer ohne Kai Schickling und Torjäger Sebastian Göbig angetreten und sahen sich nach einer halben Stunde bereits mit 0:3 in Rückstand. »Da dachten wir schon das Match ist gelaufen. Unser 1:3 sah ich erst noch als Ergebniskosmetik. Mit dem 2:3 haben wir sogar auf einen Punkt hoffen dürfen. Die in der Offensive überragenden Gäste haben aber durch ihre individuelle Klasse hier einen verdienten Sieg mitgenommen«, zollte VfR-Pressewart Norbert Schickling der Leistung der Gäste Respekt.
Sonntagsschuss zum 2:2
Germania Dettingen - TSV Collenberg 2:2. - Die Gastgeber lagen nach einer knappen halben Stunde bereits mit 0:2 in Rückstand. Collenberg hatte zudem durch Stefan Lindner in der 23. Minute einen Pfostenschuss zu verzeichnen. Mit dem Anschlusstreffer durch Fabian Retsch (61.) keimte bei der Germania noch einmal Hoffnung auf. »Eine Minute vor dem Ende markierte Kevin Schade mit einem Sonntagsschuss in den Winkel das insgesamt gerechte Remis«, meinte Dettingens Berichterstatter Florian Brenneis.
Viktoria Mömlingen - Elsava Elsenfeld 4:1. - Die Viktoria untermauerte mit dem klaren Sieg, der allerdings erst in der zweiten Halbzeit herausgeschossen wurde, Platz zwei und schickte gleichzeitig die Elsava auf den letzten Platz. »Elsenfeld war bei uns eine Stunde lang ebenbürtig und hat vor allem in der ersten Halbzeit kaum Chancen zugelassen. Erst nach unserem 2:0 haben wir dem Match mehr und mehr den Stempel aufgedrückt und einen klar verdienten Sieg herausgeschossen«, resümierte Mömlingens Pressewart Jörg Graumann.
Spfr. Sailauf - SV Frankonia Mechenhard 1:3. - Die Sportfreunde führten zur Pause durch ein Goal von Tobias Bormann noch mit 1:0, weil die Gästespieler Max Berres und Sascha Brockel ihr Visier noch falsch eingestellt hatten. Gleich nach Wiederbeginn egalisierte Max Berres zum 1:1 und Sascha Brockel schoss die Frankonia mit einem Freistoß-Hammer aus 25 Metern mit 2:1 in Front. »Nach dem 1:2 haben wir unsere Defensive aufgemacht, der Schuss ging aber nach hinten los. Mit dem 1:3 war unsere Moral gebrochen. Der Gästesieg war unter dem Strich verdient«, meinte Sailaufs Sprecher Frank Rauscher.
Pflaumheim atmet auf
Türk FV Erlenbach - TSV Pflaumheim 2:4. - Aufatmen beim TSV Pflaumheim, Enttäuschung beim Türk FV, der den Sprung in die oberen Regionen verpasste. Pflaumheim gab mit dem ersten Saisonsieg die Rote Laterne ab und machte in der Tabelle gleich fünf Plätze gut. »Bei uns haben sieben Stammspieler gefehlt, das soll aber keine Ausrede sein. Pflaumheim hat hier einen glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg geholt. Wir haben nach dem 2:2 einfach zu wenig gemacht«, teilte der Pressesprecher des Türk FV Erlenbach Erdal Demir mit.

 

quelle:www.main-kick.de

Laden...

A-Jugend U 19

Antrenman Saha Projesi

Unterstützung

Mitglied werden

Unterstütze die Mannschaft und werde jetzt Mitglied.

Mit einem kleinen monatlichen Beitrag bist du dabei!

 

 

Mitglied werden

Banden Werbung mit FVTE

Sie wollen sich präsentieren und suchen die geeignete Werbefläche? Dann sind Sie hier genau richtig.  Wer sich presentieren möchte, kann eines der Werbetafeln mieten oder kaufen!

 

Banden Werbung

Sponsor werden ganz einfach

Jetzt Sponsor werden ganz einfach. Ihr Logo auf Trikot oder auf der Homepage, vieles ist möglich. Erreichen Sie durch Werbung mehr ansehen !

 

Sponsor werden

 

 

Türk FV Erlenbach 1966 e.V. 
Liebigstraße 47 
63906 Erlenbach am Main

 

E-Mail schreiben

Unsere Werbe Partner

WetterOnline
Das Wetter für
Erlenbach
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Türkischer FV Erlenbach 1966 e.V.