TÜRKISCHER FUSSBALLVEREIN ERLENBACH e.V.

seit... 1966 ...beri

Gururla

Kreisliga Aschaffenburg

News Kreisliga

Mömlingen rehabilitierte sich für die Auftaktniederlage diesmal mit einem 3:1-Erfolg gegen den Türk FV Erlenbach und auch der VfR Großostheim sorgte mit dem 2:1-Erfolg in Elsenfeld für Wiedergutmachung. Hobbach/Wintersbach feierte mit 5:2 beim Aufsteigerduell in Waldaschaff einen hervorragenden Einstand. In Amorbach trennten sich die Kontrahenten mit 3:3. Hier gastierte der TV Wasserlos.


Elsava Elsenfeld - VfR Großostheim 1:2. - Die Rasenspieler korrigierten ihre Auftaktpleite gegen Goldbach, während Elsenfeld auch das zweite Saisonspiel in den Sand setzte und einen klassischen Fehlstart hinlegte. Dabei führte die Elsava zur Pause mit 1:0. Nach Neumanns Ausgleich per Elfmeter (50.), setzte es für den Großostheimer Danilo Knecht eine Ampelkarte (58.). »Wir haben dann in der Schlussphase alles nach vorne geworfen, wollten den Sieg erzwingen. Großostheims Torwart Stefan Hirschl hat zweimal super pariert. Großostheims Torjäger Michael Neumann hat mit seiner zweiten Bude das Match entschieden«, trauerte Elsenfelds Sprecher Michael Fischer vor allem den vergebenen Chancen nach.


VfR Goldbach - FSV Hessenthal/Mespelbrunn 5:0. - Zweiter Sieg im zweiten Match, 9:0 Tore: Der Auftakt hätte für die Rasenspieler nicht besser laufen können. Das Ergebnis liest sich aber deutlicher, als es das Spiel war. Über eine halbe Stunde agierten beide Clubs auf Augenhöhe. Die Szene, die in der 34. Minute zum Elfmeter führte, hatte für den Gast zudem Gelb-Rot zur Folge. In der 63. Minute sah zudem Gästespieler Yannik Goldhammer glatt Rot. »Die Gäste haben sich selbst dezimiert und dadurch entscheidend geschwächt. Unsere Mannschaft hat ihre Überzahl dann clever genutzt und einen klaren Sieg errungen, der am Ende sogar noch höher hätte ausfallen können«, resümierte Goldbachs Pressewart Norbert Schickling


Viktoria Mömlingen - Türk FV Erlenbach 3:1. - Beide Kontrahenten lieferten sich in der ersten halben Stunde eine ausgeglichene Partie, neutralisierten sich im Mittelfeld und ließen nur wenig Offensivaktionen zu. »Das war heute zäh wie Kaugummi und hatte über weite Strecken kein Kreisliga-Niveau«, kommentierte Mömlingens Berichterstatter Jörg Graumann. Die erste Chance der Einheimischen durch Robin Hein vereitelte Gästekeeper Enes Özbas, der Erlenbachs bester Spieler war. Binnen fünf Minuten führten zwei Standards zur 2:0-Pausenführung für die Viktoria. Zunächst köpfte Manuel Krämer nach einer Ecke zum 1:0 ein, dann verwandelte er einen an Tobias Bystrek verursachten Foulelfmeter (37.). »Die Gäste markierten in der 66. Minute aus dem Nichts den Anschlusstreffer. Danach nahmen wir wieder das Heft in die Hand«, ergänzte Graumann. Vier Minuten vor dem Ende machte Manuel Krämer im Nachschuss an einen an Tobias Bystrek verursachten Foulelfmeter mit seinem dritten Treffer alles klar.


TSV Amorbach - TV Wasserlos 3:3. - Ein von Fabian Rudolf in der letzten Minute verwandelter Foulelfmeter bescherte den Abteistädtern einen glücklichen, letztlich aber nicht unverdienten Punktgewinn gegen die furios gestarteten und als Favoriten gehandelten Wasserloser. Die Gastgeber markierten mit der einzigen Torchance im ersten Abschnitt die 1:0-Führung, weil Wasserlos zwei aussichtsreiche Großchancen liegenließ. TSV-Keeper Max Bauer parierte zweimal prächtig. Nach dem Seitenwechsel kam Wasserlos mit Macht. »Die Gäste waren ballsicherer, konzentrierter und spielerisch stärker als unsere Mannschaft. Wir haben mit Kampf dagegen gehalten und auch nach zweimaligem Rückstand nicht aufgegeben. Deshalb haben wir den Zähler dann auch verdient«, meinte Amorbachs Pressewart Norbert Müller.


SV Viktoria Waldaschaff - Spvgg Hobbach/Wintersbach 2:5. - Im Duell der beiden Aufsteiger musste die Viktoria den zweiten Fünferpack einstecken und rutschte dadurch auf die letzte Position ab. Die Spielvereinigung freut sich über den ersten Dreier im ersten Match. In der offensiv gestalteten Anfangsphase trafen beide Teams jeweils das Aluminium. Nach der Führung nahm der Gast das Zepter klar in die Hand, spielte sehr effektiv und lag nach gut einer halben Stunde mit 3:0 vorne. Ein Eigentor durch Andre Amrhein, der auch dreifach in das Tor der Viktoria traf, sowie ein Treffer des Waldaschaffer Goalgetters Steffen Englert (65.) ließ die Einheimischen beim Stande von 2:3 noch einmal hoffen. Der zweite von Andre Amrhein verwandelte Foulelfmeter (71.) und ein Treffer von Dennis Bauer (81.) sorgten für klare Verhältnisse. »Wir waren beim 2:3 noch einmal nahe dran. Die Gäste haben aber aufgrund der zahlreicheren Chancen den Sieg heute bei uns verdient«, teilte Waldaschaffs Sprecher Christoph Seibert mit.


Spfr. Sailauf – TSV Pflaumheim 2:1. – Die Gäste erspielten sich in der ersten Stunde ein optisches Übergewicht, die herausgespielten Chancen ließ der TSV aber ungenutzt. Nach der Führung der Sportfreunde verlief das Match ausgeglichen. Ein Konter kurz vor Schluss brachte durch Linus Ebert die Entscheidung. Pflaumheim gelang nur noch der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit. »Die Pflaumheimer haben sich für ihre gute Spielweise und die herausgespielten Chancen nicht belohnt. So haben wir einen glücklichen Sieg geholt«, konstatierte Sailaufs Berichterstatter Klaus Lasar.


Jubel beim FCU
FC Unterafferbach – SV Frankonia Mechenhard 4:2. – Beide Clubs agierten im ersten Abschnitt sehr offensiv mit etlichen Chancen auf beiden Seiten. »Da hätte es zur Pause auch 4:4 stehen können. Mechenhard war spielerisch überlegen, wir haben unsere Chancen konsequent genutzt. Einsatz und Einstellung haben heute bei uns gestimmt, wir freuen uns über den ersten Sieg nach dem Aufstieg«, teilte FCU-Sprecher Björn Eisert mit. Ludwig Adrian


Elsava Elsenfeld – VfR Großostheim 1:2 (1:0). – Tore: 1:0 Leo Kaiser (19.), 1:1 Neumann (50./FE), 1:2 Neumann (83.). – Zuschauer: 80. – SR: Susanne Grams /Waldaschaff). – Gelb-Rot: Knecht (58., Großostheim), Ürüm (84., Großostheim).
VfR Goldbach – Hessenthal/Mespelbrunn 5:0 (1:0). – Tore: 1:0 Schickling (34./FE), 2:0 Fabio Linnebacher (51.), 3:0 Schickling (55./FE), 4:0 Allig (73.), 5:0 Allig (76.). – Zuschauer: 120. – SR: Patrick Rodrigues (Offenbach). – Rote Karte: Yannik Goldhammer (63., FSV Hessenthal/Mespelbrunn). – Gelb-Rot: Khemakhem (34., FSV Hessenthal/Mespelbrunn).
Viktoria Mömlingen – Türk FV Erlenbach 3:1 (2:0). – Tore: 1:0 Krämer (32.), 2:0 Krämer (37./FE), 2:1 Demirci (66.), 3:1 Krämer (86./FE). – Zuschauer: 100. – SR: Bernd Bechtold (Beerfelden).
TSV Amorbach – TV Wasserlos 3:3 (1:0). – Tore: 1:0 Kuger (9.), 1:1 Nowotny (51.), 1:2 Franz (69.), 2:2 Tobias Purucker (71.), 2:3 Möller (74.), 3:3 Rudolf (90./FE). – Zuschauer: 110. – SR: Ibrahim Soysal (Aschaffenburg).
SV Waldaschaff – Hobbach/Wintersbach 2:5 (1:3). – Tore: 0:1 Andre Amrhein (18.), 0:2 Andre Amrhein (30./FE), 0:3 Geis (33.), 1:3 Andre Amrhein (38./Eigentor), 2:3 Steffen Englert (65.), 2:4 Andre Amrhein (71./FE), 2:5 Dennis Bauer (81.). – Zuschauer: 200. – SR: Frederic Janßen (Uettingen).
Spfr. Sailauf – TSV Pflaumheim 2:1 (0:0). – Tore: 1:0 Aulenbach (60./FE), 2:0 Ebert (88.), 2:1 Rosenbaum (90.+2). – Zuschauer: 150. – SR: David Williams (Würzburg).
FC Unterafferbach – SV Mechenhard 4:2 (2:1). – Tore: 1:0 Moritz Hein (7.), 2:0 Jens Kraus (21./FE), 2:1 Philipp Fachaux (42.), 2:2 Berres (50.), 3:2 Staab (51.), 4:2 Staab (74.). – Zuschauer: 150. – SR: Alexander Kohaut (Nidderau). – Gelb-Rot: Franke (89., Mechenhard).

 

Quelle: www.main-kick.de

A-Jugend U19 - 2017

In der kommenden Saison 2017-2018  wird A-Jugend U19 von neuen Trainer Mustafa Tolaman trainiert.Wir sagen Herzlich Willkommen und Wünschen viel Erfolg in der neuen Saison.

B-Jugend U17 - 2017

Unsere neu gegründete B-jugend U17 wird in der Saison 2017/2018 von Murat Mazi Trainiert.Wir Wünschen viel Erfolg in der neuen Saison und sagen Herzlich Willkommen.

Die II.Manschaft wird von unseren neuen Trainer Ibrahim Yilmaz trainiert.Wir Wünschen viel Erfolg in der Saison 2017/2018 und sagen Herzlich Willkommen.

Antrenman Saha Projesi

Unterstützung

Mitglied werden

Unterstütze die Mannschaft und werde jetzt Mitglied.

Mit einem kleinen monatlichen Beitrag bist du dabei!

 

 

Mitglied werden

Banden Werbung mit FVTE

Sie wollen sich präsentieren und suchen die geeignete Werbefläche? Dann sind Sie hier genau richtig.  Wer sich presentieren möchte, kann eines der Werbetafeln mieten oder kaufen!

 

Banden Werbung

Sponsor werden ganz einfach

Jetzt Sponsor werden ganz einfach. Ihr Logo auf Trikot oder auf der Homepage, vieles ist möglich. Erreichen Sie durch Werbung mehr ansehen !

 

Sponsor werden

 

 

Türk FV Erlenbach 1966 e.V. 
Liebigstraße 47 
63906 Erlenbach am Main

 

E-Mail schreiben

Unsere Werbe Partner

WetterOnline
Das Wetter für
Erlenbach
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Türkischer FV Erlenbach 1966 e.V.